Kammerorchester Wien-Berlin in Bahrain

Mitglieder der Wiener und Berliner Philharmoniker spielen am kommenden Donnerstag (26.11.2015) im wunderschönen National Theater Bahrain.
Und in der darauffolgenden Woche gibt es das Ballett Giselle.
Tickets gibt es bei Virgin im City Center oder online: Wien – Berlin Kammerorchester

Es ist nicht der erste Besuch des wunderbaren Orchesters. Sie waren schon mal vor ca. zwei Jahren in Bahrain. Damals gratis in der Cultural Hall. Im National Theater fangen die Tickets ab 50 Euro (ausverkauft) an und gehen bis 100 Euro. Das wird den Konzertmeister Rainer Honeck sicher erfreuen. So viel Eintritt wird wohl selten für sein Kammerorchester bezahlt. 80 Minuten dauert das Konzert.

Programme

– Mozart Symphony No 1 in E-flat major KV 16 (15 min)
– Mozart violin concerto in A-major KV 219 (30 min)
Solist: Konzertmeister Rainer Honeck (1st concertmaster Vienna Philharmonic Orchestra)
*** Pause***
– Tchaikovsky Serenade for strings in C-major op 48 (35 min)

Die Stammbesetzung:
Rainer Honeck (Konzertmeister Wiener Philharmoniker)
Eckhard Seifert (Stimmführer 1. Violine Wiener Philharmoniker)
Daniel Froschauer (Stimmführer 1. Violine Wiener Philharmoniker)
Thomas Timm (Stimmführer 2. Violine Berliner Philharmoniker)
Romano Tommasini (Stimmführer 2. Violine Berliner Philharmoniker)
Andreas Neufeld (1. Violine Berliner Philharmoniker)
Wilfried Strehle (Solo-Bratschist Berliner Philharmoniker)
Innokenti Grabko (Viola Wiener Philharmoniker)
Wolfgang Talirz (Viola Berliner Philharmoniker)
Olaf Maninger (Solo-Cellist Berliner Philharmoniker)
Robert Nagy (Solo-Cellist Wiener Philharmoniker)
Shiahata Nabil (Solo-Bassist Berliner Philharmoniker)
Dieter Flury (Solo-Flötist Wiener Philharmoniker)
Clemens Horak (Solo-Oboist Wiener Philharmoniker)
Wenzel Fuchs (Solo-Klarinettist Berliner Philharmoniker)
Daniele Damiano (Solo-Fagottist Berliner Philharmoniker)

Und in der darauffolgenden Woche gibt es das Ballett Giselle. Hier gibt es nur noch Tickets ab 100 Euro aufwärts. Dafür, dass die Musik vom Band kommt und die Ballett Compagnie nicht genannt wird, sehr viel Geld. Die Solotänzer Anna Nikulina und Alexander Volchkov kommen vom Moskauer Bolshoi Theater. Tickets ebenso bei Virgin.

Die Wiener Philharmoniker engagieren sich vorbildlich:

Wiener Philharmoniker

Wiener Philharmoniker

Dieser Beitrag wurde unter Kultur abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünfzehn + 18 =

*