Verkehr in Bahrain

Kind auf dem Schoß – fotografiert an einer roten Ampel

An den Verkehr in Bahrain werde ich mich nie gewöhnen. Besonders wenn Du Dich stundenlang zum Abbiegen anstellst und dann drängeln sie sich von der Seite brutal rein …
Kinder werden nicht angeschnallt sondern turnen überall im Auto rum. Siehe Foto, dass ich an einer roten Ampel machte. Das Auto parkt nicht, er wartet – so wie ich.
Besonders zum Ramadan ist der Verkehr lebensgefährlich. Vor Iftar wird aggressiv gefahren, danach euphorisch (überzuckert). Gestern Abend wartete ich am Alba Kreisverkehr und hinter mir kam ein Suzuki oder ähnlich Jeep mit hoher Geschwindigkeit und fuhr ohne Bremsen und ohne zu gucken durch den Kreisverkehr. Der vorfahrtsberechtigte Verkehr bremste ebenso nicht. Die Situation war lebensgefährlich, aber wie durch ein Wunder passierte nichts!
Oft genug passiert etwas. Leider. Während des Ramadans sollte man noch defensiver fahren als sonst.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Diverses, Kultur abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × fünf =

*