Herrschaftswissen

Viele Jahre hatten wir in der Firma einen arabischen Mitarbeiter, der nur dafür angestellt war, Behördengänge zu erledigen. Er verdiente recht gut. Seine Arbeit fand ich aber immer zweifelhaft. Jedoch erklärten alle arabischen Mitarbeiter, wie kompliziert alles sei. Also nahm ich auch seine Dienste in Anspruch und zahlte oft Verspätungsgebühren.
Jetzt hat man den teuren Mitarbeiter beim Griff in die Kasse erwischt und entlassen.

LMRA Webseite

Nun muss ich selber die komplizierten Sachen machen und stelle fest, dass vieles wirklich simpel ist. Meine „RP (Residence Permit) erneuerte ich online in 5 Minuten incl. Zahlung. Am nächsten Tag fuhr ich zur LMRA in Mina Salman. Die haben bis 19 Uhr geöffnet. Aber nicht wirklich. Die Mitarbeiter müssen wohl bis 13.30 Uhr anwesend sein, nehmen aber nach 13 Uhr keine Kunden mehr an.
Wenn man nun nach 13 Uhr kommt und einfach zu Immigration geht (rechts hinten), machen die eine Pause bei ihrem Handy-Spiel und kleben einem ohne zu murren den neuen Sticker der Residence Permit ein.

Anschliessend war ich noch bei der LMRA (links) und änderte einige Angaben.

Danach war ich bei der SIO (ehemals GOSI). Da kam ich online nicht ins System. Der Mitarbeiter stellte fest, dass wir seit zwei Jahren keine SIO bezahlten, machte mir eine Rechnung und ich zahlte dann inkl. Strafgebühren alles. Er erklärte mir gleich noch, was ich machen muss, um das zukünftig zu vermeiden. Alles simpel und schnell.

Insgesamt war ich eine halbe Stunde in dem Gebäude. bei einem externen Dienstleister hätte ich für alles um die 100 BD bezahlt.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Arbeit abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünfzehn − zehn =

*