Auch 2012 keine Formel1 in Bahrain?

Heute schrieb das Motorsport Magazin, das die Fahrer munkeln, daß aufgrund der  politischen Situation in Bahrain, auch 2012 keine F1 in Bahrain stattfinden könnte: „Die neusten Gerüchte im Fahrerlager besagen jedoch, dass es in Bahrain auf Grund der Parlamentswahlen am Wochenende erneut zu gewaltsamen Auseinandersetzungen kam – und genau deswegen einen Plan B gibt. Sollte man den Grand Prix im kommenden Frühjahr erneut absagen müssen, stünde die Türkei ad hoc bereit. Aus dem Rennkalender für 2012 war man auf Grund der finanziellen Probleme herausgefallen, um Platz für den Neueinsteiger aus dem texanischen Austin zu machen. Für den Fall einer Bahrain-Absage sei den Veranstaltern in Istanbul nun aber zumindest die Rolle als erster Stand-by-Kandidat zugesichert worden.“

Solche Videos schaffen auch kein Vertrauen in die derzeitige Situation. Ich habe auch noch nirgendwo gelesen, dass ein Polizist wegen Übergriffen angeklagt wurde.  Und auch Meldungen wie von den beiden Handballern schaffen nicht Sympathien.

Ich habe den Eindruck, Teile der Führung möchten durchaus die Spaltung des Landes verhindern, andere jedoch sabotieren dies.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 − 15 =