Die Camping-Saison ist eröffnet!

Eines Tages kam unser AuPair ganz verstört nach Hause. Er habe jetzt entdeckt, wo die indischen Expats wohnen: in den Slums in der Wüste. Was er als schmutzige Slums ansah, ist der riesige Campingplatz in der Wüste.

Möchten Sie hier Ihr Zelt aufschlagen?

Die teilweise sehr großen und oft luxuriösen Camps werden von Indern aufgebaut. Am Wochenende kommt dann die Einheimischen und leben wie jedes Jahr im Winter an Wochenenden mit gutem Wetter in Zelten. Oft finden die Wüstenbewohner keinen Mülleimer in der Nähe und lassen einfach alles fallen, wo sie gerade stehen. Die Wüste sieht schnell wie eine Müllgrube aus 🙁
Das ganze kann man sich auch wie einen großen Rummel vorstellen. Oktoberfest a la Bahrain.

Das Innenministerium hat mit dem Beginn der Campingsaison, die am 20. November began und am 14. März endet, verschiedene Maßnahmen des Ministeriums für die viermonatige Campingsaison 2019-2020 in der Radiosendung „Al-Amn“ bekanntgegeben.

Camping in der Wüste

Zu Gast waren verschiedene Offiziere und Beamte, die von der Generaldirektion für Medien und Sicherheitskultur des Innenministeriums. Kapitän Abdullah Al-Moaili forderte in der Sendung Eltern auf, zur Aufrechterhaltung der Sicherheit ihrer Kinder beizutragen, wobei es in der Verantwortung der Eltern liegt, für die notwendigen Sicherheitsmerkmale bei der Benutzung von Motorrädern und Co zu sorgen. In der Wüste fahren nämlich die lieben kleinen auch ohne Führerschein Motorrad und Quads und es kann gut sein, dass Ihnen so ein teil vors Auto fährt. Auch viele Erwachsene sind in heiterer Stimmung, was an geistigen Getränken liegen könnte, die oft in vielen Camps exzessiv konsumiert werden.

Camping in der Wüste – und die Ölpumpe fast im Garten!

„Alle Vorbereitungen für den Erfolg der Saison sind getroffen, und es gibt eine klare Strategie, die darauf abzielt, alle Dienstleistungen und Sicherheitsvorkehrungen für die Lager zu treffen,“ meldet das Innenministerium in einer Pressemitteilung. Traffic hat auch bestätigt, dass die Polizeistreifen auf den internen und externen Straßen intensiviert wurden. Ich habe da allerdings noch nie welche gesehen. Ich vermeide allerdings den Besuch der Wüste am Wochenende während der Campingzeit. Da kann zu schnell ein Verkehrsunfall passieren!

Camping in der Wüste

Ansonsten lohnt es sich sehr, durch die Wüste zu fahren. Es ist interessant, die Ölpumpen zu sehen, aber auch die Tierwelt, die es dort gibt. Es ist eine ganz andere Atmosphäre. Aus eigener Erfahrung würde ich nicht raten, die Strassen mit dem Auto zu verlassen! Das sieht alles sehr fest aus, aber wenn Du anhältst, kann es passieren, dass Du nicht wieder freikommst! Und Vorsicht: Kurz vor Durat al Bahrain ist der Truppenübungsplatz, wo scharf geschossen wird!

Gar nicht begeistert dürften die Oryx Antilopen vom Lärm sein, sie werden nun verdrängt. https://www.instagram.com/p/B5Qrir_gmWo/

Dieser Beitrag wurde unter YALLA BAHRAIN! In und über Bahrain abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

16 + 12 =

*