Reiseziel Bahrain im TV

Ob auf den Spuren der Perlenmanufakturen oder auf der Rennstrecke „Bahrain International Circuit“ – Schaupielerin Eva Habermann zeigt in „Das ist mein Bahrain“ die vielseitigen Eindrücke des Königreichs auf der arabischen Halbinsel.

Bahrain, das Königreich im Osten der arabischen Halbinsel, ist das jüngste Reiseziel der Schauspielerin Eva Habermann. In „Das ist mein Bahrain“ führt sie die n-tv-Zuschauer u.a. in die kleinen, traditionellen Märkte, die Souks, von Manama und Muharraq. Bis heute sind Perlen ein begehrtes Handelsgut im Königreich. Die Perlen werden auf Muschelbänken vor der Küste geerntet, zu Perlenmanufakturen gebracht und dort zu allerlei hochpreisigen Schmuckstücken verarbeitet. Das schaut sich Eva Habermann genauer an und begleitet lokale Perlentaucher und Fischer dorthin, wo sie aus den Fluten des Arabischen Golfs geborgen werden. Auch kann sie beobachten, wie aus dem Naturprodukt in mühevoller Handarbeit jene Preziosen entstehen, die die Schönen und Reichen seit jeher schmücken. Ein Jahrhunderte altes Handwerk, das den Inselstaat so berühmt gemacht hat.

Bahrains legandärer Tree of Life.jpeg
Bahrains legandärer „Tree of Life“.

Bahrain allerdings hat sich auch einen Namen gemacht als Austragungsort des „Großen Preises von Bahrain“ für die Formel 1. Beim Besuch des Parcours nutzt Eva Habermann die Gunst der Stunde und prüft Teile der Streckenführung im Go-Kart. Der „Bahrain International Circuit“ lockt – auch abseits der Formel-1-Rennen – mit vielen zusätzlichen Rennsport-Veranstaltungen zahllose Automobilsport-Fans aus aller Welt an.

Auf Ihren Streifzügen durch das Königreich lernt die Schauspielerin auch noch eine Menge über Wesen und Zucht der Araber-Pferde. Außerdem stellt sie fest, dass Bahrain auf besondere Weise seine viele Jahrtausende alte und maßgeblich vom Islam geprägte Geschichte mit den Gepflogenheiten einer modernen, globalisierten Welt verbindet. 

„Das ist mein Bahrain – mit Eva Haberman“

Sendetermine bei n-tv:

Mittwoch,   26.12.18, 18.30 Uhr

Samstag,     29.12.18, 09.30 Uhr

Sonntag,     30.12.18, 07.30 Uhr

Dieser Beitrag wurde unter Formel 1, Kultur, Reise abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 + siebzehn =

*