Aus Cluttons wird Savills

Savills verstärkt durch Übernahme von Cluttons regionalem Netzwerk seine Präsenz im Mittleren Osten

• Büros in den Vereinigten Arabischen Emiraten, Bahrain, Ägypten, dem Oman und Saudi-Arabien

• Umfirmierung wird im Laufe des Jahres erfolgen

Savills hat die vollständige Übernahme von Cluttons Middle East, einem in der Region führenden Immobilienberatungsunternehmen, zum 31. Mai 2018 abgeschlossen. Das Unternehmen, das seit über 40 Jahren im regionalen Markt etabliert ist, beschäftigt rund 190 Mitarbeiter in sieben Ländern des mittleren Ostens und berät im Gewerbe- und Wohnimmobiliensegment.

Viele Gebäude werden von Cluttons verwaltet

Im Laufe des Jahres wird Cluttons Middle East in Savills umfirmiert, während die 190 Angestellten in das globale Savills-Team übergehen. Durch den Erhalt des Managements und der gesamten Belegschaft werden Kunden über die regionale Expertise hinaus auch von Savills internationalen Beziehungen profitieren. „Mit der Übernahme von Cluttons Middle East können wir nicht nur unsere Präsenz in einem Markt mit viel Potenzial, sondern vor allem auch unser globales Netzwerk stärken. Aus Sicht unseres deutschen und europäischen Geschäfts bedeutet dies auch ein verbesserter Zugang zu den Kapitalquellen in der Golfregion“, so Marcus Lemli, CEO Germany und Head of Investment Europe bei Savills gegenüber Konii.

Nachdem Savills bisher in Form von lokalen Partnern vor Ort vertreten war, kann das Unternehmen mit einer eigenen Präsenz eine Brücke zwischen den bereits etablierten Standorten in Europa und Asien schlagen. Die seit vielen Jahren bestehenden Geschäftsbeziehungen werden voraussichtlich auch künftig bestehen bleiben.

„Der mittlere Osten spielt eine entscheidende Rolle in der globalen Wirtschaft. Diese wird sich aufgrund des voranschreitenden Wirtschaftswachstums, zunehmender staatlicher Investitionen sowie einer jungen Bevölkerungsstruktur die Bedeutung der Region signifikant beschleunigen“, sagt Mark Ridley, Savills Deputy Group Chief Executive. „Die Übernahme verbindet unsere europäischen und asiatischen Standorte geographisch und stärkt unsere Marktposition in der EMEA Region. Damit wird es möglich, bestehenden und neuen Kunden Services höchster Qualität anzubieten und unsere Bandbreite des Leistungsspektrums weiter auszubauen.“

Mit Büros in den Vereinigten Arabischen Emiraten, Bahrain, Ägypten, dem Oman und Saudi-Arabien besitzt Cluttons Middle East eines der umfassendsten Immobilienberatungsnetzwerke der Region, das Kunden von internationalen Gesellschaften und institutionellen bis hin zu privaten Investoren bedient. Seine Marktführerschaft erreichte das Unternehmen u. a. durch die Vermittlung von Flächen innerhalb bedeutender Landmark Building sowohl im Büro- und Wohn- als auch Industriesegment.

„Den lokalen und wirtschaftlichen Schwierigkeiten der letzten Jahre zum Trotz konnte Cluttons nach und nach immer größere Erfolge erzielen. Die Übernahme von Savills unterstreicht diese Entwicklung und bietet eine sehr gute Gelegenheit für unsere Kunden und Mitarbeiter, um unsere regionale Expertise mit den weltweiten Kapazitäten von Savills zu verbinden“, sagte Steven Morgan, Chief Executive bei Cluttons Middle East. „Wir sind davon überzeugt, dass Savills durch die Erweiterung des Angebots von Beginn an seine Position als führender Immobiliendienstleister einnehmen kann und freuen uns darauf, unseren Kunden und unserem Netzwerk in der Golfregion die neue Marke vorzustellen.“

Innerhalb der Region wird das Geschäft durch das Cluttons Middle East Team. bestehend aus Steven Morgan, Chief Executive, Harry Goodson-Wickes, Head of Northern Gulf, Murray Strang, Head of Dubai, Ed Carnegy, Head of Abu Dhabi, Suzanne Eveleigh, Head of Sharjah, Ihsan Kharouf, Head of Oman, und Richard Paul, Head of Professional Services fortgeführt.

Dieser Beitrag wurde unter Arbeit abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

10 − 6 =

*