Lebensqualität: Manama auf Platz 130 von 230

• München, Düsseldorf und Frankfurt am Main liegen im internationalen Vergleich der Lebensqualität erneut unter den Top 10
• Wien ist internationaler Spitzenreiter, Bagdad bleibt das Schlusslicht
München ist 2015 die Stadt mit der höchsten Lebensqualität in Deutschland. Weltweit steht erneut Wien an der Spitze des Städtevergleichs, gefolgt von Zürich und Auckland. Bagdad bildet das Schlusslicht des Rankings. Manama kommt auf Platz 130 von 230 Städten. Zu diesen Ergebnissen kommt die alljährlich von der Beratungsgesellschaft Mercer durchgeführte weltweite Vergleichsstudie zur Bewertung der Lebensqualität in 230 Großstädten.
Mit München (Rang 4), Düsseldorf (Rang 6) und Frankfurt am Main (Rang 7) finden sich drei deutsche Städte in den Top-Ten des Rankings. Während diese damit wie im Vorjahr platziert sind, kletterten andere Städte im Ranking nach oben. Neben Berlin (von Platz 16 auf 14) und Hamburg (von 17 auf 16) konnte vor allem Stuttgart mit einem Sprung von 26 auf 21 einige Plätze gut machen.

„Generell bieten die deutschen Städte eine sehr hohe Lebensqualität und gerade die bestplatzierten Städte im Ranking liegen sehr dicht beieinander“, so Mercer-Expertin Brigitte Ludwig. „München bietet guten Wohnraum für ins Ausland entsandte Mitarbeiter, eine große Auswahl an internationalen Flugverbindungen sowie ein vielfältiges Freizeitangebot. Das sind einige Faktoren, die sich positiv auf die Bewertung auswirken.“

Neben städtespezifischen Aspekten beeinflussten auch Ereignisse wie politische Umwälzungen das Ranking. So rutschte z. B. Kiew in Folge der andauernden Krise in der Ukraine auf Rang 176 ab. „Außerdem haben in Europa viele Städte ihre Sicherheitsvorkehrungen aufgrund der Terroranschläge in Paris und Kopenhagen deutlich erhöht, was natürlich auch die Lebensqualität beeinträchtigt. Daher beobachten wir lokale und regionale Entwicklungen und deren Auswirkungen vor Ort sehr genau“, kommentiert Brigitte Ludwig.
Zur Beurteilung der Lebensqualität wurden für jede Stadt 39 Kriterien aus der Sicht von Mitarbeitern herangezogen, die ins Ausland entsandt worden sind. Diese Merkmale schließen u. a. politische, soziale, wirtschaftliche und umweltorientierte Aspekte ein. Hinzu kommen Faktoren wie persönliche Sicherheit und Gesundheit, Bildungs- und Verkehrsangebote sowie andere öffentliche Dienstleistungen. Die Ergebnisse der Studie dienen Regierungen und internationalen Unternehmen als wichtige Informationsquelle und Entscheidungshilfe bei der Entsendung von Mitarbeitern ins Ausland.

Das gesamte Ranking kann hier angeguckt werden

Ich persönlich kann schwer nachvollziehen, warum das luftverschmutzte, überfüllte Peking z.B. auf Platz 118 und damit in der Lebensqualität vor Manama liegt. Auch das unbezahlbare Zürich auf Platz 2?
Sicher hat Bahrain einige Minuspunkte, aber die Lebensqualität ist für weiße Expats doch ziemlich hoch.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Diverses, YALLA BAHRAIN! In und über Bahrain abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwanzig + fünfzehn =