Bahrain Air ist Pleite

Bahrain Air stellt ihren Betrieb ein. Wegen der erdrückenden Schuldenlast wird die 2008 gegründete Gesellschaft abgewickelt. Alle geplanten Verbindungen von Bahrain Air sind gestrichen. Passagiere werden keine Erstattung bereits bezahlter Tickets bekommen. Totalverlust. Um Rückflüge muss sich nun jeder selber kümmern

Die private Fluglinie begründete ihr Aus gegenüber der Tagesschau vor allem mit den Folgen der Unruhen und der politischen Krise im Jahr 2011. Ein Bahrain Air Sprecher erklärt, dass aufgrund staatlicher Anordnungen zahlreiche Flüge gestrichen werden mussten. Die Einschränkungen hätten zu hohen Verlusten geführt. Die Fluglinie warf der Regierung zudem vor, die versprochenen Ausgleichszahlungen nicht überwiesen und stattdessen eine Rückzahlung von Schulden verlangt zu haben.

Bahrain Air kämpfte auch mit den Folgen der schwächelnden Wirtschaft des Landes. Hinzu kam die starke Konkurrenz durch regionale Wettbewerber wie Emirates, Qatar Airways und die staatliche Fluglinie Bahrains, Gulf Air. Bahrain Air beschäftigte zuletzt etwa 300 Mitarbeiter und führte 112 Flüge pro Woche durch. Das Streckennetz umfasste 18 Ziele im Nahen Osten und Asien.

Schade, wir sind immer gerne Bahrain Air geflogen!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Reise, YALLA BAHRAIN! In und über Bahrain abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × eins =

*