Seite auswählen

keinen Speiseraum sondern nur Kojen. Sehen und gesehen werden ist nicht.

Die Speisekarte ist sehr umfangreich und ziemlich exotisch für uns. Das Aussuchen dauerte also ewig. Sofort stand eine 1,5l Plastikflasche Tylos Wasser ungefragt auf dem Tisch. Bei 400 fils kann man sich nicht beschweren. Diese Preise wünscht man sich für Deutschland auch 😉 Wir studierten weiter die Karte. Dann kam für uns drei Erwachsene und einem 6jährigen jeweils eine sehr gute Linsensuppe. Exzellent. Und gratis 🙂 Ich entschied mich für einen Lamm-Filet Spieß KEBAB BARG. (Succulent juicy pieces of lamb fillet barbecued over natural wood charcoal served with grilled tomatoes, fresh basil, spring onions on naan bread 2,800 BD). Meine Frau hatte ein Khorosh Aubergine, einen Auberginen/Lammeintopf (2,400 BD), unsere Freundin Zerish Polow (3 BD), ein Viertel Hühnchen mit Sauce und iranischen Reis. Lammfilet war ein dünnes (2mm) kraft- und saftloses Stück Fleisch. Brot gab es keins. Die „Grilled tomatoes“ waren eine riesige angekohlte Tomate, das Basilikum war Petersilie und die Frühlingszwiebeln eine große, weiße Salatzwiebel. Das war nichts. Meine Frau – ein Eintopf Fan (auch bei 42°C Aussentemperatur)  – war begeistert. Zugeben, ihr Eintopf war schmackhaft. Unsere Freundin gab ihrem Broiler eine „3“. Unser Sohn bekam von uns was ab. Er war aber schon von der Linsensuppe gut gesättigt.
Ich war von der Rechnung richtig begeistert: 10 BD zahlte ich für drei Hauptgerichte udn drei Liter Tylos Wasser.

Fazit: Meine Frau möchte bald wieder hin, ich werde dann etwas anderes wählen. Preiswertes Restaurant.

Isfahani hat drei Filialen in Bahrain. Das Stammhaus in der Exhibition Road und in der Dana Mall sowie Bahrain Mall eine Filiale.

Besucht im Oktober 2011