Bahrain erleben

SOUQ

Vormittags (bis 12) oder nachmittags ab 16 Uhr: Souk – Parken am Bab al Bahrain, gegenüber Financial Harbour (Am Interconti Hotel). Im Souk Gewürze kaufen und zur Verkleidung einen Abaya mit Hijab, dann kann sich die Dame anonym bewegen (ca. 18 BD: Abaya, Hijab und Niqab). Sehr schön ist auch der Gold Souq, mitten im Souk, ein riesiger Safe mit vielen Seriösen Händlern. Neben preiswerten Echt-Schmuck (Handeln ist oberstes Gebot), gibt es gebrauchte MarkenUhren zu guten Preisen. Hier kauft auch der kenner gerne ein.

Mitten im Souk gibt es einen riesigen indischen Tempel, den man besuchen kann, wenn man den Tempelwächter nett fragt.

Für die Damen: Ziehen Sie sich konservativ an, Sie werden den Souk mehr geniessen, ohne von 100er Augen weiter ausgezogen zu werden. Der Souk in Baharin ist nicht touristisch, sondern in erster Linie für Einheimische und Gastarbeiter.

Essen im Souk: Wenn Sie an den Buden was wollen, z.B. frisch gepressten Saft, fragen Sie zuerst nach den Preisen. Nur Orange, Apfel und Karotte (no sugar, no ice, please) sind 100% Saft. Die anderen Säfte werden mit einem Mixer gemacht. Wenn Sie vor dem Souk sind, gehen sie nach Rechts Richtung Banken (Citi / Standard Chartered). Auf der gegenüber liegenden Seite (also im Souk) sehen Sie blaue Bänke. Hier können Sie im Freien sehr günstig einen Mixgrill geniessen.

In besserer Qualität gibt es den Mixgrill im TURKISH GRILL. Gehen Sie an dem Restaurant mit den blauen Bänken vorbei, erste Strasse rechts, laufen Sie ca. 300 m, nach dem Hotel auf der linken Seite finden Sie Turkish Grill. Unbedingt Mezze bestellen (1,500 BD). Sowie einen großen Mixgrill (nur Beef - 3,500 BD). Reicht für 3 Personen. Ausserdem dazu genialen Avocado Saft. Das dürfe eine eigene Mahlzeit sein!

Ausserdem gibt es viele Imbisse. Probieren Sie einfach. Kann ein Reinfall sein oder Top!

Abends vielleicht ein romantisches Dinner zu zweit, wenn es nicht so heiß ist auf der Terrasse vom Trader Vics (Tel.: 17 586 555) in Seef. Es gibt auch eine Bar mit LifeMusic. Unbedingt als Vorspeise ein Beef Chow-Chow nehmen! Achtung, wie in vielen besseren Restaurants werden noch mal 15 % Service und 5 % Tax aufgeschlagen!

Bahrain Museum (1 BD) ist sehr interessant, um etwas über die Insel zu erfahren. Ein MUST. Es ist ein schönes Museum. Anschliessend können Sie, vom Museum kommend nach links) ein kurzes Stück fahren und an der "Corniche" spazieren gehen. Sie können auch Schlittschuhlaufen. Etwas weiter ist eine DelfinShow. Neben der Eislaufbahn ist ein Libanesisches Restaurant, sehr authentisch. Günstig und lecker.

Anschließemd vielleicht ins City Center, der größten und Lieblings-Mall der Bahrainer. Internationale Marken neben lokalen Geschäften. Viele Restaurants. The Butcher Shope hat für Steaks einen guten Ruf. Totally Fish sollte man meiden.

Exclusiver shopt man in der Moda Mall neben dem Sheraton Hotel. Alle wichtigen Marken wie Gucci, Prada, Dior etc.

Falls Sie sich abends amüsieren wollen, dann auf nach Juffair, wo die Amerikaner leben und auch ihre 5te US Flotte stationiert ist. Viele FastFood Läden und ein paar Night Clubs. Auch getarnte Bordelle.

Der arabische Besucher amüsiert sich in den Nightclubs von Hoora. Von aussen sieht man nichts, aber innern gehts es ab. Für Entdecker.

Oder lieber etwas ruhiger am Wasser sitzen auf der Amwaj Island in der Lounge des Dragon Hotels ganz im Norden (richtung Flughafen und dann rechts am Flughafen lang).

Einer der schönste Strände in Bahrain ist der Al-Jazeer Beach neben dem Sofitel in Al Zallaq. Noch schöner, weil gepflegt, sind die Strände in Durrat al Bahrain.

Später (für Besucher bis 16 Uhr geöffnet) die riesige, sunnitische Al Fateh Moschee besichtigen. Damen werden leihweise züchtig eingekleidet. Gratis

Die Camel Farm am Janabiah Highway besuchen und auf Kamelen reiten (bis 17 Uhr). Besichtigung gratis, Kamelreiten gegen ein Trinkgeld. Geben Sie den Kameldamen etwas Grünzeug und sie werden Freunde!

Abends lecker Sushi Essen gehen? Ein relativ, preiswertes Vergnügen in der Kaiten Sushi Bar „Yo-Sushi" an der Al Ali Mall in Seef.

Interesse, den Formel 1 Track backstage kennenzulernen? Am Donnerstag gibt es Führungen!
Zwischen 10 Uhr und 14 Uhr – 6 BD pro Person. (auch am Dienstag und Freitag – Anmeldung telefonisch unter 1745 0000). Es gibt zur Zeit wieder Aktivitäten, wie selber Rennen fahren! Die relativ teure Hummer Academy hat auch geöffnet, Passagier-Extremfahrten werden Donnerstags für 12 BD bis 16 Uhr angeboten – Reservierung per Telefon)

Tree of Life besuchen. Das ist ein großer Baum in der Wüste, von dem niemand weiß, wie er Wasser bekommt. Leider wird er ziemlich von den arabischen Mitbürgern misshandelt. Muss man nicht unbedingt sehen. Liegt auf dem Weg zur Millionärssiedlung Durrat Al Bahrain. Das sind künstlich angelegte Inseln mit schönen Stränden und großen Villen. Wenn Sie jemanden dort kennen, bitten Sie ihn, Sie am Eingang anzumelden, damit Sie die Inseln besichten können. Die ersten beiden Atolle (1.Kreisverkehr rechts) haben jeweils einen Coffee Shop (Caribou beziehungsweise Maya) und sensationelle, große aber menschenleere Sandstrände. Sie können dort baden, es gibt Toiletten udn öffentliche Duschen in dem Haus am Strand.

Abends in Adlya essen gehen. (Restaurant Meile)

Wie wäre es mit einem Ausflug zur Al Dar Island? Das ist eine coole Insel mit loungige Musik und Shischa. Restaurant ist nicht so prickeln. Leckere Fruchtsäfte. Fully Licence. (das heisst, es gibt auch Alk). Abfahrt vom Sitra Fishermans Port Manama, ca. 10 BD, Tel.:1770 4600

Auch eine Boots-Fahrt nach Hawar Island (ab Al Fateh Corniche) ist ein schöner Tagesausflug. Hawar liegt fast schon in Qatar, die auch Gebietsansprüche anmelden.

Um 17 Uhr zum Qala'at al Bahrain, dem historischen portugiesischen Bahrain Fort nähe City Center aus dem 16 Jahrhundert. Zuerst bei Tageslicht das Fort besuchen und danach beim Cafe den Sonnenuntergang am Meer beobachten! Smoothie beobachten.

Im Cafe Lilou Essen und die arabischen Mädels bewundern. (neben Yo-Sushi).

Weitere Sehenswürdigkeiten:

Ölmuseum (vorher anrufen: Tel.: 1775 3257) - ist sehr klein aber interessant. Bahrain war das erste Land in der Region, in dem Öl gefunden wurde. Jetzt ist es fast versiegt.

Arad Fort - Eintritt 200 fils, 9-18 Uhr, Tel.: 1767 2278

Muharraq Souk with „Pearl Heritage" and „Merchants House", sowie den Schiffsbauern (Dhow)

Lulu Hypermarket in Isa Town – wie in Indien – Gemüse und Obst, dass Sie noch nie gesehen haben. Anschliessend in der Dana Mall einen indischen Bollywood Film gucken

Ramez – arabischer Billigmarkt mit allem Tand, den man nicht braucht, riesig und lustig. Mitbringsel.

Central Market: Toller Obst- und Gemüsemarkt, Fischmarkt (früh)

Ausflug an Saudi Grenze und Blick vom Turm (2 BD per Auto, 200 fils im Aussichtsturm)

Romatisches Dinner im La Fontaine, einem alten Herrenhaus in Hoora (17 230 123) (open Air und Indoor)

Shisha Cafe - überall - edles Hubble Bubble in der Al A'ali Mall in Seef im Al Bindaira Cafe

Täglich Isa Town Flohmarkt (Iranian Market) oder Souk Almaqasees am Freitag/Samstag Morgen. Oft sehr schrottig.

Live stock market in Hamad Town - nichts für zarte Gemüter

Hawar Island Ausflug ab Al Fateh Corniche (Pass mitnehmen)

Al Areen Wildlife Park – Zoo und Park mit Busrandfahrt – 1 BD

Waterpark Lost Paradise of Dilmun ist der größte Aquapark Bahrains- 15 BD Tel.:1783 8666

Marina Market auf Amwaj Island - ein europäischer Flohmarkt