Das ich so lange keinen neuen Artikel geschrieben habe liegt daran, dass die Restaurants so schlecht aber dafür teuer sind! Wir haben viele Restaurants besucht und waren nie glücklich. Gottseidank ist das auf Reisen anders gewesen.
Endlich haben wir ein Sushi Restaurant gefunden, das halbwegs anständiges Sushi herstellt! 2017-12-01 19.02.50.jpg
Warum die Bilder Kopf stehen? Keine Ahnung. Vielleicht weil die Preise für die Quaität doch ambitioniert sind?

Eigentlich sollte man das nie machen: In ein Restaurant gehen, dass Arabische, Türkische, Europäische und auch diverse asiatische Küchen im Angebot hat. Aber zu Al-Abraj wollten wir auch nicht schon wieder. Das hängt einem doch irgendwann aus dem Ohren, speziell wenn es kein Lamm mehr gibt, wie die letzten Male.

Wir haben es trotzdem gemacht und sind zum Little Chef gegangen. Ganz keck bestellten wir vorab Sushi. Das war natürlich idiotisch und wurde auch mit zerkochten, leicht süsslichen Reis - wie erwartet - bestraft. Der Fisch war aber frisch. Sushi - Arabian style

Ich kenne Jones The Grocer aus Australien. Wobei "kennen" wohl deutlich übertrieben ist. Wir probierten dort zu essen, weil die Schinkenplatte so lecker aussah. Nur war die Bedienung in Sydney so relaxed, dass wir dann doch woanders hingegangen sind.
Jones ist ein Kettenkonzept. Aber - nicht schlecht gemacht!

Es ist ja ein offenes Geheimnis, dass ich kritisch bin und auch in Bahrain internationale Massstäbe anlege. Jones - das kann ich sagen - ist akzeptabel.

Heute waren wir ohne Junior unterwegs und waren unsicher, ob wir den Inder im Gulf Hotel, dessen Londoner Haus einen Michelin Stern hat oder die Vinoteca Barcelona, dessen Küchenchef auch schon mal einen Stern erkocht haben soll, besuchen sollten. Wir entschieden uns für die Vinoteca, da es so schönes Wetter war und wir gerne draussen sitzen wollten.

Die Vinoteca hat einen schönen Garten, in den wir gleich geführt wurden. Auf dem Weg bestellten wir aber noch frische Tintenfischscheiben (1 BD) am Tresen, wo verschiedene Tapas standen. Uns wurde ein Tisch zugewiesen, der gefiel uns nicht. Der Wunschtisch - der den ganzen Abend leer blieb - wurde uns verweigert, eine Alternative war okay.

Die Tintenfischscheiben waren so lecker, dass wir sie erst gegessen haben, bevor wir ans fotografieren dachten! :-) Das war aber auch schon der Höhepunkt des Abends.